was sind glaubenssätze?

«Wir sind, was wir denken. Alles was wir sind entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt»~ Buddha

 

Hallo Ihr Lieben!

Heute melde ich mich mit meinem Lieblings Zitat zum Thema Glaubenssätze. Wir Menschen sprechen meistens in Glaubenssätzen, ohne dass es den meisten bewusst ist. Diese können sowohl positiv als auch negativ sein. Jedoch beeinflussen sie, genau wie oben im Zitat beschrieben, unser tagtägliches Leben. Sie machen uns zu dem, was wir sind und beeinflussen unser Handeln. Durch sie können Glück und Wohlstand, aber auch Blockaden und Ängste bis hin zu Krankheiten entstehen.

 

Unser Unterbewusstsein funktioniert wie eine Computerfestplatte, welche mit Hunderten, Tausenden oder sogar Zehntausenden solcher Glaubenssätze beschrieben ist. Viele dieser Programme sind in unserer Kindheit entstanden odergenetisch von unseren Vorfahren vererbt worden. Sie entstehen aber auch durch alltägliche Entscheidungen, welche wir in unserem Leben treffen.

 

Mit ThetaHealing® suchen wir nach genau den Glaubensmustern, welche uns im Leben blockieren und lösen diese energetisch aus dem Unterbewusstsein heraus.

 

Hier ein Beispiel:

Ein Mann kommt zu mir, weil er seiner Partnerin gerne einen Heiratsantrag machen möchte. Jedoch fehlt ihm der Mut dazu und er erzählt mir, dass es öfters Situationen in seinem Leben gibt, wo er gerne mutiger wäre.

 

Also suchen wir gemeinsam nach dem Ursprung dieses Problems und finden heraus, dass der Mann mit 7 Jahren in der Schule von den anderen Kindern gemobbt wurde, weil er vom höchsten Klettergerüst hinunter gefallen ist.

 

Unser Unterbewusstsein ist so programmiert, dass es aus jeder Situation etwas lernt, um uns in Zukunft vor ähnlichen Situationen zu schützen. Meist erkennen wir nicht sofort, was wir daraus gelernt haben, aber um den dahintersteckenden Glaubenssatz auflösen zu können, ist es essenziell, dass er Klient das Gelernte erkennt.

 

Also suchen wir nach der Lernerfahrung. Der Mann sagt dann zum Beispiel: «Ich habe damals gelernt, stark und mutig zu sein».Das Unterbewusstsein hat also eine Verknüpfung erstellt zwischen der Situation und dem Gelernten. Das heisst, dass jedes Mal, wenn der Klient in eine Situation gerät, in welcher er mutig sein will, schlägt sein System Alarm, weil es denkt, dass er dann automatisch gemobbt wird. Er könnte also den Glaubenssatz, «Wenn ich mutig bin, dann werde ich gemobbt», in sich tragen.

 

Er hat also unterbewusst Angst davor, von seiner zukünftigen Frau gemobbt zu werden, wenn er den Mut aufbringt, ihr einen Antrag zu machen. Ganz schön abgefahren, nicht wahr?

 

Unser Unterbewusstsein ist voll von solch kuriosen Verknüpfungen und meist sind sie für unseren Verstand nicht logisch, aber für unser innerstes Selbst ist es die Wahrheit.

 

Wenn der Glaubenssatz gefunden wurde, wird er energetisch herausgelöst und durch ein positives Programm ersetzt. Danach werden die Lernerfahrungen von der Situation gekoppelt, damit das Unterbewusstsein weiss, dass es mutig sein kann, ohne die Angst davor, gemobbt zu werden.

 

Also, überleg dir, wo und wann du in deinem Leben bestimmte Verhaltensmuster hast, welche dich blockieren. Ich bin mir sicher, du findest etwas. Und dann überleg dir, ob du daran festhalten willst oder ob du den Mut dazu hast, es zu ändern, um dein Leben leichter und liebevoller zu gestalten.

 

Es liegt in deiner Hand!